Inhalt

"Nichtbetroffen in der Selbsthilfe?"

Einige Selbsthilfegruppen und deren Verantwortungsträger kommen irgendwann an den Punkt, an dem sich die Frage stellt, wie die Arbeit künftig weitergeführt werden soll. Die Gruppierungen sind sehr groß geworden, neue Ideen und Tätigkeitsfelder sind hinzugekommen oder die langjährigen Aktiven finden keine geeignete Nachfolge.
Auf solche Herausforderungen gibt es verschiedene Antworten. Eine davon könnte die Einbeziehung von Externen, Nichtbetroffenen sein, die einzelne Aufgaben für die Gruppe erledigen. Das könnte eine kurze tatkräftige Hilfe bei Veranstaltungen sein, gute Anregungen für die Öffentlichkeitsarbeit oder die Unterstützung bei der Abrechnung von Fördergeldern oder der Vereinsverwaltung.
Die Einbeziehung Freiwilliger muss jedoch gut überlegt und vorbereitet sein, damit sie für beide Seiten dauerhaft gewinnbringend ist. Sie braucht neue Strukturen innerhalb der Gruppe und ein verändertes Selbstverständnis der eigenen Arbeit.

In der Informations- und Diskussionsveranstaltung werden:
• Möglichkeiten aufgezeigt,
• Rahmenbedingungen erläutert,
• Voraussetzungen innerhalb der Gruppe diskutiert
• und konkrete Vorgehensweisen besprochen.

Dabei werden sowohl die Einzelheiten aus Sicht der Freiwilligen als auch die speziellen Anforderungen auf Seiten der Selbsthilfegruppen beleuchtet.

Diese Veranstaltung des Selbsthilfezentrums München wird in Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Tatendrang durchgeführt.

Referent/innen: Ute Bujara (Tatendrang München), Klaus Grothe-Bortlik und Kristina Jakob

Selbsthilfezentrum München
Westendstraße 68
80339 München
Astrid Maier
astrid.maier@shz-muenchen.de
www.shz-muenchen.de
(089) 53 29 56 - 18


Veranstalter:
Veranstaltungstermine:
Ort: Selbsthilfezentrum München, Westendstr. 68, 80339 München, Veranstaltungsraum (EG)
Anmeldung: erforderlich bis eine Woche vor der Veranstaltung
Kosten: keine
Email: klaus.grothe-bortlik@shz-muenchen.de

Zusatzinformationen

Netzwerk Münchner Freiwilligenmesse Netzwerk Münchner Sch¨lerpaten
FöBE ist Kooperationspartner von:

Landeshauptstadt München Sozialreferat Bildungsnetzwerk München Paritätischer Wohlfahrtsverband Bündnis München Sozial