Inhalt

Selbsthilfe aktiv – von der Konsumhaltung zur aktiven Beteiligung

Selbsthilfegruppen haben sich etabliert, ihre gute Arbeit wird von vielen Seiten anerkannt und wertgeschätzt. Allerdings werden sie dadurch häufig auch nur als "Dienstleister” von "Konsumenten” genutzt.
Die aktive Beteiligung und dauerhafte Mitarbeit aller Gruppenmitglieder lassen oft zu wünschen übrig und gehen zu Lasten einzelner Engagierter. Ist das tatsächlich der Trend der Zeit oder tragen wir nicht auch in den Gruppen selbst zu dieser Entwicklung bei?
Im ersten Teil des Seminars werden die aktuellen Gruppensituationen bezogen auf diese Fragestellung reflektiert. Darauf aufbauend werden neue Haltungen und Methoden erarbeitet, um folgende Ziele in den Fokus zu nehmen:
• Gruppenmitglieder zur aktiven Mitarbeit begeistern
• Hinführung zur Übernahme von Aufgaben und Funktionen
• Entlastung einzelner Engagierter
• Perspektiven für evtl. Leitungsnachfolge finden

Referent/innen: Kristina Jakob und Klaus Grothe-Bortlik


Selbsthilfezentrum München
Westendstraße 68
80339 München
Astrid Maier
astrid.maier@shz-muenchen.de
www.shz-muenchen.de
(089) 53 29 56 - 18

Veranstalter:
Veranstaltungstermine:
Ort: Selbsthilfezentrum München, Westendstr. 68, 80339 München, Veranstaltungsraum (EG)
Anmeldung: erforderlich bis eine Woche vor der Veranstaltung
Kosten: keine
Email: kristina.jakob@shz-muenchen.de

Zusatzinformationen

Netzwerk Münchner Freiwilligenmesse Netzwerk Münchner Sch¨lerpaten
FöBE ist Kooperationspartner von:

Landeshauptstadt München Sozialreferat Bildungsnetzwerk München Paritätischer Wohlfahrtsverband Bündnis München Sozial